Covid-Zertifikat

In Rekordzeit zum Covid-Zertifikat

Es war im Mai dieses Jahres, als der Bundesrat das BIT damit beauftragte, bis Sommerferienbeginn Ende Juni ein System zur Ausstellung von Covid-Zertifikaten zu entwickeln. Damit setzten wir uns gegen 50 weitere Mitbewerberinnen und -bewerber durch – und lieferten umgehend.

Innert kürzester Zeit stellten unsere Entwicklerinnen und Entwickler in Zusammenarbeit mit dem BAG und weiteren Akteuren aus der Privatwirtschaft eine digitale und automatisierte Lösung, bestehend aus einer Webanwendung zur Generierung, der «COVID Certificate»-App zur Haltung und der «COVID Certificate Check»-App zur Prüfung von Covid-Zertifikaten zur Verfügung. Nach nur drei Wochen hielten die ersten Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz ein Covid-Zertifikat in der Hand. Sieben Wochen später war das System produktiv.

Bestehende IT-Komponenten und die Erfahrung machen’s möglich

Das Tempo kam dabei nicht von ungefähr: So wurde für die Entwicklung auf bereits bestehende IT-Komponenten zurückgegriffen – wie etwa die bewährte Public-Key-Infrastruktur (PKI) des BIT. Diese Basistechnologie ermöglicht, den QR-Code des Covid-Zertifikats elektronisch zu signieren und fälschungssicher zu machen. Auch etablierte Authentisierungsmittel wie das CH-Login der Bundesverwaltung kommen für den sicheren Zugriff auf das System zur Ausstellung des Covid-Zertifikats zum Einsatz.

Ein weiterer Vorteil: Dank bereits vorhandener Microservices mussten viele Komponenten des Systems nicht von Grund auf neu entwickelt werden. Ein Beispiel dafür ist etwa die Schnittstelle zur Druckstrasse des Bundesamts für Bauten und Logistik (BBL), über welche Covid-Zertifikate insbesondere zu Beginn gedruckt und vollautomatisiert versandt werden konnten.

Zu guter Letzt kam dem BIT aber auch seine langjährige Erfahrung mit agiler Projektführung zu Gute, ohne welche das Projekt innert dieser kurzen Frist kaum zu stemmen gewesen wäre.

Komplett Open Source

Der Quellcode des Systems ist komplett Open Source und ist damit allen Interessierten über GitHub zugänglich. Davon profitiert nicht nur die Bevölkerung in Bezug auf Transparenz und Sicherheit: Auch anderen Staaten steht damit die Möglichkeit offen, den Code bei Interesse für ihre eigenen Zertifikatslösungen zu verwenden. So basiert etwa der Grüne Pass von Österreich auf dem Code der Schweizer «Covid Certificate»-App.