BAG Krebsregister

BAG Krebsregister

Einheitliche Erfassung aller Krebserkrankungen

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache in der Schweiz; mehr als ein Fünftel der Bevölkerung erkrankt vor ihrem 70. Lebensjahr an der Krankheit. Mit dem nationalen Krebsregister des BAG wird eine landesweite, vollständige und einheitliche Erfassung aller Krebserkrankungen ermöglicht und damit die Grundlage für eine bessere Versorgung der Betroffenen geschaffen.

Als IKT-Leistungserbringer der Bundesverwaltung wurde das BIT mit der Entwicklung des Registers beauftragt, wobei verschiedene Open-Source-Technologien zum Einsatz kamen. Um sich schnell und flexibel an sich verändernde Rahmenbedingungen anpassen zu können, entschieden sich die Projektverantwortlichen für eine Umsetzung im agilen Modus gemäss dem Scrum-Framework.

Die Cloud-Service-Infrastruktur des BIT

Das BAG Krebsregister wird auf der hauseigenen Cloud-Service-Infrastruktur des BIT betrieben und ist damit einfach skalierbar und zukunftssicher. Die Gesamtlösung setzt auf .NET Core-basierte Applikationen, welche auf der Open Source Cloud-Anwendungsplattform Cloud Foundry als Container laufen. Angebundene Services auf einem Kubernetes-Cluster nutzen verschiedenste Technologien, wie etwa PostgreSQL für Datenbanken oder MinIO für Objektspeicher.

Open-Source-Technologie der Bundesverwaltung

Für das Web-Frontend wird auf das Angular-basierte Oblique-Framework gesetzt, welches von der Bundesverwaltung als Open-Source-Technologie auf Github veröffentlicht wurde.

Mehr dazu findest du hier


BIT Stories

Spannende Projekte

Entdecke weitere Projekte, mit denen das BIT die Digitalisierung der Bundesverwaltung vorantreibt.

Workshop

Offene und frei zugängliche Daten fördern Transparenz, Partizipation und Innovation. Nimm an unserem Workshop teil und ermögliche Schweizer Bürgerinnen und Bürgern, «Open Government Data» einfach und intuitiv zu nutzen.

Verbindung

Bleibe mit uns in Verbindung