KeePass: So speichern Sie Ihre Passwörter sicher auf Ihrem PC

Sich Passwörter für dutzende Anwendungen und Onlinekonten zu merken, ist nicht einfach. Oft ist die Versuchung gross, die Passwörter irgendwo zu notieren. Doch egal, ob in einem Dokument auf Ihrem Computer oder im Notizblock auf dem Schreibtisch: sicher ist diese Methode nicht. Der «Eisbrecher» zeigt ­Ihnen, wie Sie mit dem Programm KeePass Ihre Passwörter ­einfach und sicher auf Ihrem Computer verwalten. 

Wir alle wissen: Passwörter auf einen Zettel notieren und diesen unter die Tastatur kleben, ist keine gute Idee. Was aber viele nicht wissen: Wer die Passwörter stattdessen in einem Word- oder Excel-Dokument auf seinem Computer speichert, handelt ebenfalls fahrlässig. Während der Zettel mit den Passwörtern allen Personen zugänglich ist, die Zutritt zum Büro haben, sind die Passwörter in einem Word-­Dokument eine leichte Beute für Cyberkriminelle, die sich Zugang zu Ihrem Computer verschafft haben. Passwörter gehören weder in ein Word- oder Excel-Dokument, noch sind sie in Programmen wie OneNote oder auf einer Sticky Note auf Ihrem Bildschirm sicher.

«Eine sichere Methode ist hingegen das Verwalten der Passwörter mit dem Programm KeePass», sagt Daniel Graf, Informatiksicherheitsbeauftragter Bund beim Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB). Der digitale Passwortsafe ist auf allen Computern der Bundesverwaltung standardmässig installiert. Das ISB und das BIT empfehlen allen Mitarbeitenden KeePass zu nutzen. Der «Eisbrecher» zeigt Ihnen, wie Sie mit KeePass arbeiten können.

Suchen Sie im Startmenü unter «Programme» nach KeePass und starten Sie es. Als erstes fordert Sie KeePass auf, eine Passwort-Datenbank zu erstellen. Wählen Sie dazu den Menüpunkt «Datei» und klicken Sie auf «Neu». Speichern Sie die Datenbank in einem Verzeichnis Ihrer Wahl unter «Dokumente» ab.

Sie werden nun aufgefordert, ein Hauptpasswort für Ihre Passwort-Datenbank zu setzen (1). Verwenden Sie dazu ein mindestens 12 Zeichen langes Passwort (min. 40 Bit), das aus Gross- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen besteht.* Wiederholen Sie das Hauptpasswort und klicken Sie auf «Speichern». Ein weiteres Fenster öffnet sich. Hier können Sie die Einstellungen von KeePass konfigurieren. Am besten behalten Sie die Standardeinstellungen bei und klicken auf «OK».

grafik-kee-pass-1

Jetzt können Sie Ihre Passwörter in KeePass erfassen. Wählen Sie dazu «Eintrag hinzufügen» und geben Sie Benutzername, Passwort und – falls vorhanden – die Internetadresse (URL) der Seite ein, auf der sich die Login-Maske befindet. Klicken Sie auf «OK» (2).

grafik-kee-pass-2

Keine Passwörter mehr falsch eingeben dank Auto-Type

Statt dass Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort abtippen oder per Drag-and-drop aus KeePass in die Eingabemaske der Anwendung ziehen, können Sie diesen Vorgang für künftige Logins automatisieren.

Das geht wie folgt: Wenn Sie einen Eintrag öffnen, und auf das Register «Auto-Type» klicken, setzen Sie bei «Auto-Type für diesen Eintrag aktivieren» ein Häkchen. Öffnen Sie nun das Programm, bei dem Sie sich anmelden möchten. Klicken Sie auf
«Hinzufügen» (3).

grafik-kee-pass-3

Ein neues Fenster öffnet sich. Im Dropdown-Menü «Zielfenster» können Sie nun das Browserfenster oder Programmfenster auswählen, bei dem Sie die Auto-Type-Funktion verwenden möchten. Damit das funktioniert, muss das entsprechende Fenster geöffnet sein. Bestätigen Sie mit «OK» (4).

grafik-kee-pass-4

Ctrl + Alt + A – schon sind Sie eingeloggt

Wenn Sie Ihren KeePass-Eintrag so konfiguriert haben, können Sie sich künftig ganz einfach bei Ihren Anwendungen und Onlinekonten anmelden. Öffnen Sie Ihre Passwort-Datenbank, indem Sie das Hauptpasswort eingeben.

Klicken Sie auf die URL eines Eintrags – die gewünschte Anwendung öffnet sich. Nun müssen Sie nur noch die Tastenkombination Ctrl + Alt + A drücken. KeePass füllt Ihren Benutzernamen und das Passwort automatisch ein und meldet Sie an.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Damit Sie Ihre Passwörter auch abrufen können, wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind, suchen Sie Ihre Passwort-Datenbank auf der Ablage (Dateiendung kdbx). Klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen Sie die Option «Immer offline verfügbar». Von nun an stehen Ihnen Ihre Passwörter immer zur Verfügung. 

Ihre Passwort-Datenbank können Sie übrigens auch auf dem Mobiltelefon nutzen. Laden Sie dazu die iOS-App MiniKeePass herunter und öffnen Sie Ihre per E-Mail übertragene Passwort-Datenbank.


*Tipp: Damit Sie sich ein langes Passwort merken können, verwenden Sie einen Satz oder eine Phrase, in der eine Zahl vorkommt. Ein Beispiel: Ichnehmeden11UhrZug


Autor: Daniel Wunderli

Abonnieren Sie den «Eisbrecher» kostenlos

Erhalten Sie alle drei Monate Neuigkeiten zu IT-Themen in der Bundesverwaltung und aktuellen Projekten des BIT.

https://www.bit.admin.ch/content/bit/de/home/dokumentation/kundenzeitschrift-eisbrecher/eisbrecher-archiv/kundenzeitschrift-eisbrecher-ausgabe-68/keepass.html