Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Mediamatiker/-in EFZ

Berufsbild

Mit einem breiten, technischen Hintergrundwissen haben Mediamatiker/-innen ein Standbein in der Informatik. Als Vermittler und mit ihren kreativen Fähigkeiten haben sie die Möglichkeit, Medien optimal einzusetzen. Dank ihres breiten Horizonts können Mediamatiker/-innen in der Informatik, im Marketing, in der Gestaltung, in der Unternehmenskommunikation oder in der Administration tätig sein und Projekte leiten.


Zusammen mit den Lehrenden arbeiten Lehrbetrieb, Berufsfachschule, Basislehrjahr und die überbetrieblichen Kurse an den Kernkompetenzen der Mediamatiker/-innen. Folgende sechs Handlungskompetenzfelder bilden das Fundament, wobei in mindestens drei Disziplinen eine Vertiefung absolviert wird. Dabei wird der Handlungskompetenzbereich Projektmanagement als Pflicht-Vertiefung vorgeschrieben.

  • Informatik: Evaluation, Inbetriebnahme, Konfiguration, Fehlerbehebung und Anwendung von ICT- Mitteln
  • Multimedia: Fachgerechter Einsatz und Erstellung von Multimedia
  • Gestaltung & Design: Einbringen und Umsetzen von kreativen Ideen
  • Marketing & Kommunikation: Mitarbeit und Vernetzung in Marketing sowie interne und externe Kommunikation
  • Administration & Betriebswirtschaft: Korrespondenz mit Kunden sowie Mitarbeit im Offertwesen und der Finanzwirtschaft
  • Projektmanagement (obligatorisch): Mitarbeit in Projekten oder Leitung von kleineren Projekten

Lehrablauf BIT

Jump In (Einstiegswoche) 

Deinen Start in die Lehre beginnen wir gemeinsam mit einer Lagerwoche in Fiesch. In dieser Woche lernst du deine neuen Kameraden und Berufsbildner kennen und bereitest dich mit ihnen und folgenden Themen gemeinsam auf den Einstieg in deine Berufslehre vor:  

  • Workshop Work-Life
  • Workshop Teamfähigkeit
  • Workshop Arbeitsmethodik
  • Workshop Lernfähigkeit
  • Workshop Selbständigkeit
  • Workshop Flexibilität & Wandel

So beginnst du mit über 100 Lernenden und Berufsbildnern zusammen deine Lehre im Ferien- und Sportzentrum in Fiesch (Wallis).

Basislehrjahr (1. Lehrjahr)

Als Einstieg in die Lehre absolvierst du 12 Monate im Basislehrjahr. Dort erhältst du eine breite Grundausbildung in verschiedenen Gebieten deines Lehrberufes:

  • Bürosoftware
  • Grundlagen Betriebswirtschaft, Kommunikation & Marketing
  • PC Grundlagen
  • Gestaltungsgrundlagen Print
  • Gestaltungsgrundlagen Screendesign
  • Multimedia
  • Animationsdesign
  • Netzbetrieb
  • Web
  • Interaktionsdesign

In der Gruppe kannst du deine ersten Projekte umsetzen und jeden Tag viel Neues lernen.

Unsere Lernenden besuchen das Basislehrjahr im ICT-Berufsbildungscenter in Bümpliz.

Im Berufsbildungscenter triffst du mit über 150 Lernenden aus den verschiedensten Berufen zusammen. Ausgebildet wirst du von jungen, motivierten und qualifizierten Berufsbildnern und Berufsbildnerinnen.

2. bis 4. Lehrjahr

Nach der Basisausbildung geht es richtig los: Du startest dein Berufsleben im BIT. Dort arbeitest du mit Berufsleuten zusammen in verschiedenen Abteilungen, sogenannten Praxisplätzen. Dabei bestimmst du die Auswahl der Praxisplätze mit. Es gibt viele verschiedene Praxisplätze und so ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Praxisplätze im BIT gibt es in den Bereichen:

  • Betrieb Rechenzentrum
  • Entwicklung und Betrieb von Informatiklösungen
  • Bereitstellen von Arbeitsplätzen
  • Erstellen und Überwachung von Netzwerken
  • Beratung und Unterstützung von Kunden
  • Mitarbeit an der Kundenzeitschrift «Eisbrecher»
  • Mitarbeit am Intra- und Extranet (Webdesign)

Berufsfachschule

Während zwei Tagen pro Woche besuchst du das Berufsbildungszentrum Biel BBZ. Über vier Jahre hinweg absolvierst du zahlreiche Module im Bereich der Mediamatik. Dazu gehören Module wie:
  • Multimediatechniken
  • ICT
  • Wirtschaft und Recht
  • Administration
  • Projektmanagement
  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
  • Gesellschaft und Politik

Bei guten schulischen Leistungen empfehlen wir dir, lehrbegleitend die Berufsmaturitätsschule (BMS 1) zu besuchen. Das BIT unterstützt und befürwortet den Besuch der BMS1.

Anforderungen

Für eine Berufslehre als Mediamatikerin/Mediamatiker im BIT brauchst du vielfältige Voraussetzungen:

  • Interesse und Freude am Umgang mit Computer und Technik
  • Abstraktes- und logisches Denken
  • gute Auffassungsgabe
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Kreativität & gestalterisches Flair
  • technisches Verständnis
  • Flexibilität
  • Empathie (Einfühlungsvermögen)
  • Ausgeglichenheit und Vielseitigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit & gute Umgangsformen
  • Konfliktfähigkeit

Die schulischen Voraussetzungen sind: abgeschlossene Sekundarschule oder vergleichbare Schulabschlüsse. Zudem sind gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch wichtig.

Doch das wichtigste ist die Motivation, in einem spannenden, abwechslungsreichen Umfeld tätig zu sein. Wenn du Freude an Informatik und am Kontakt mit Leuten hast und dazu gestalterisches Flair besitzt, bringst du gute Voraussetzungen mit!

Weiterbildungsmöglichkeiten

Als Informatiker/-in oder Mediamatiker/-in stehen dir nach der Lehre viele Möglichkeiten offen. Die dauernde Weiterbildung ist jedoch ein Muss in diesen Berufen.

Wir empfehlen dir den Abschluss der BMS, sei es lehrbegleitend (BMS 1) oder nach der Lehre (BMS 2).

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Höhere Fachschule HF: Eine berufsbegleitende Ausbildung ermöglicht es dir, dein Wissen aus der Lehre zu vertiefen.
  • Fachhochschule FH: Das Studium an einer Fachhochschule setzt die Beufsmaturität voraus.
  • Universität: Mit der Berufsmaturität und einer zusätzlichen Ausbildung (Passarelle) kannst du an der Uni oder ETH studieren.
  • Zertifizierungen: Du kannst du dich auf verschiedene Gebiete spezialisieren (Programmiersprachen, Betriebsysteme, Netzwerkkomponenten, Arbeitsgebiete, ...)


Ende Inhaltsbereich


Kontakt

Berufsbildung BIT

Monbijoustrasse 74
CH-3003 Bern


http://www.bit.admin.ch/berufsbildung/05858/index.html?lang=de